Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Gruppenveranstaltungen und Teamtrainings

 

1.Vertragsschluss
Ein Vertrag kommt bindend zustande, wenn sich die Parteien über die wesentlichen Tourdaten und den Preis geeinigt haben.
Mit Zugang der schriftlichen Buchungsbestätigung ( Per Mail) wird ein Teilbetrag von 50% der anfallenden Kosten
fällig. Der Restbetrag ist vor der Veranstaltung zu zahlen (Ausnahme: schriftliche Sondervereinbarungen).
Sollte zum Zeitpunkt der Veranstaltung die Gebühr nicht oder nur zum Teil bezahlt worden sein, sind wir
berechtigt die Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen. Angefallene Kosten werden nicht zurück
erstattet.
2.Zahlung
Mit Zugang der Buchungsbestätigung ist die Anzahlung innerhalb einer Woche auf das Konto der Fa.
Adrenalinbecker,
Sollte die Veranstaltung bereits in den nächsten 7 Tagen stattfinden, ist der Gesamtbetrag spätestens einen
Tag vor der Veranstaltung fällig.
3. Rücktrittsklausel
Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Bei Stornierungen vor dem schriftlich bestätigten
Veranstaltungstermin fallen folgende Kosten von der vereinbarten Teilnahmegebühr an:
-bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn 25%
-bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% des Gesamtpreises (brutto)
bei Absage ab 3 Tage vor dem Veranstaltungstag oder Nichtantritt 100%. Maßgebend für die
Rechtzeitigkeit ist der Zugangstag der Stornierung. z.B. Alle Touren und Übernachtungen und insbesonders bei Junggesellenabschiede
3.1 Erlebnisvermittler (Gutscheine usw) Stornogebühren
ab Tag der Buchung bis 14 Tage vor Termin 40% Stornokosten
6 Tage bis 1 Tag vor dem Event 100 % der Stornokosten
Die Kosten werden nicht geschuldet, wenn uns der Teilnehmer nachweist, dass uns ein geringerer oder
kein Schaden entstanden ist.
4. Kündigung infolge höherer Gewalt
Wird die Teilnahme infolge höherer Gewalt erschwert oder gefährdet, ist der Trainer berechtigt über den
Abbruch der Veranstaltung zu entscheiden.
Bei Abbruch der Veranstaltung besteht kein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmepreises.
Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nimmt der Kunde einzelne Leistungen (z.B. durch Verletzung) nicht in Anspruch oder ist er den
Anforderungen bei der Veranstaltung nicht gewachsen, werden die Kosten für die Veranstaltung nicht
zurück erstattet.
5. Anweisung der Trainer
Den Anweisungen der Trainer ist uneingeschränkt Folge zu leisten. Bei Nichtbefolgen der Anordnungen
der Trainer oder bei nachhaltigen Störungen des Ablaufs ist der Veranstalter berechtigt, den Teilnehmer
mit sofortiger Wirkung von der Veranstaltung auszuschließen. Es besteht in diesen Fällen kein Anspruch
auf Erstattung des Teilnahmepreises.
6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nimmt der Kunde einzelne Leistungen (z.B. durch Verletzung während der Teilnahme) nicht in Anspruch
oder ist er den Anforderungen aufgrund seiner Leistungsfähigkeit nicht gewachsen, entfällt der
Teilnahmepreis nicht, es sei denn, der Teilnehmer weist uns einen geringeren oder keinen Schaden nach.
7. Benutzerordnung
Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, die Benutzerordnung des Veranstalters, die für den Kurs
ausgegeben wird, zu lesen und zu akzeptieren.
8. Sonstiges
Sollte eine der vorgenannten Klauseln unwirksam sein, behalten die übrigen Bestimmungen ihre Wirkung.
Die Parteien verpflichten sich, anstatt der unwirksamen Klausel eine solche zu vereinbaren, die dem Sinn
und Zweck der unwirksamen Klausel am nächsten kommt. Diese bedarf der Schriftform
9. Lieferung Versandkostenfrei
10. sontige klausel vorbehalten

11. Vermittler von Angeboten:
Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Bei Stornierungen vor dem schriftlich bestätigten
Veranstaltungstermin fallen folgende Kosten von der vereinbarten Teilnahmegebühr an:
-bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei
-bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% des Gesamtpreises (brutto)
bei Absage ab 3 Tage vor dem Veranstaltungstag oder Nichtantritt 100%. Maßgebend für die
Rechtzeitigkeit ist der Zugangstag der Stornierung.
– Großgruppen 10 Personen und Frimen. Stornierung bis zu 12 Tage im vorraus 100%.
Die Kosten werden nicht geschuldet, wenn uns der Teilnehmer nachweist, dass uns ein geringerer oder
kein Schaden entstanden ist.

12.Gutscheine von Gewinnspielen sind nicht übertragbar.
Das Landgericht München (Urteil vom 26.10.95, Az: 7 O 2109/95)
Selbst wenn der Gutschein unter Nennung eines bestimmten Namens ausgestellt wurde, ist der Aussteller des Gutscheins verpflichtet, die Leistung an denjenigen zu erbringen, der ihm den Gutschein vorlegt. Anders ist dies allenfalls zu beurteilen, wenn eine auf eine bestimmte Person zugeschnittene Leistung erbracht werden soll.

 

13. Groupon es werden Gutscheine der Firma Groupon angenommen.

Der Gutschein bleibt bis zum Erfüllung des Aktion Eigentum der Kunden, der Gutschein wird zur Verrechnung abgerechnet. Bei einer Absage auch kurzfristige des Termines Baumzelten, Canyoningtour / Kanutour, SUP  gibt es keinen weiteren Anspruch auf einen Ersatztermin.

 

14. Anzahlung von 50 % des Gesamtbetrages 10 Tage im vor Beginn der Aktion.

Sollte es hier der Termin auf Grund von höhere Gewalt, wir die Anzahlung bis zur Terminfindung spätestens 3 Jahre einbehalten nach 3 Jahren sollte es kein Termin gegeben haben ausgezahlt. Gesetzgebung gewährt dreimaligen Erfüllungsvorschlag.

 

15.Zustandekommen des Vertrages:
Eintragung in den Doodle Kalender, E-Mail Bestätigung.

 

AGB